Es ist vollbracht – der CrossFit-Verkauf ist unter Dach und Fach

Heute hat der neue CrossFit-CEO Eric Roza auf Twitter mitgeteilt, dass er und Greg Glassman den bindenden Kaufvertrag unterzeichnet haben. Damit geht das Unternehmen CrossFit Inc. – fast – zu 100 Prozent in Roza’s Besitz über. Die Community erhofft sich Grosses vom Führungswechsel.


Picture Credit: Eric Roza on Instagram


Nun gibt es kein Zurück mehr: Eric Roza und Greg Glassman haben einen rechtlich bindenden Vertrag unterzeichnet, mit dem nun die Übergabe der Besitzverhältnisse von CrossFit Inc. geregelt ist. Eric Roza, amerikanischer Unternehmer und selbst Box-Besitzer, wird die Marke allerdings nicht komplett alleine besitzen: Ebenfalls am Deal beteiligt ist die in der amerikanischen Metropole Boston beheimatete Private Ecquity Firma Berkshire Partners. Der ehemalige CEO Greg Glassman, der wegen problematischer Äusserungen auf Twitter zurücktreten musste, ist damit gänzlich weg vom Fenster – und hält keinerlei Besitz mehr an der Marke CrossFit.


Wie geht es nun weiter?


Im Vorfeld des Verkaufs wurde von vielen Seiten Spekulationen aufgeworfen. Eine regelmässig geäusserte Befürchtung ist die, dass der Verkauf der Marke CrossFit keine echten Veränderungen mit sich bringen wird, sondern mehr eine Alibi-Übung darstellt. Das wäre eine verpasste Chance, um die offenbar seit Jahren im Unternehmen anhaltende Kultur von Seximus und Rassismus umzukrempeln.


Eric Roza scheint diese Befürchtungen mit aller Kraft zerstreuen zu wollen. Schon Ende Juni, als erstmals bekannt wurde, dass er die Marke CrossFit von dem in Ungnade gefallenen Glassman erwerben würde, gab sich Roza bewusst offen und nahbar. Er wolle den direkten Draht zur Community pflegen und insbesondere für die Affiliates da sein. Mit der Ankündigung, regelmässig öffentliche Foren (Public Townhalls) durchführen zu wollen, setzte Roza einen markanten Kontrapunkt zum bisherigen Kommunikationsverfahren von CrossFit Inc. Bisher hatte sich das Unternehmen nämlich vor allem durch Maulfaulheit und Unnahbarkeit ausgezeichnet. Die Town Halls werden der Community die Möglichkeit geben, ihre Fragen und Anliegen direkt an die Verantwortlichen von CrossFit zu richten.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am News. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.