Brooke Wells trainiert neu mit Tia. Und die will zu Olympia – als Bobfahrerin


Im Elite-Segment des Sports CrossFit gibt es einige Athletinnen und Athleten, die über ein gewaltiges Potenzial verfügen – aber dieses an den grossen Competitions irgendwie nie wirklich ausschöpfen können. Brooke Wells ist eine dieser Top-Sportlerinnen. Vielleicht erfolgt nun ihr Durchbruch mit dem Wechsel zu Coach Shane Orr, dem Ehemann von Tia-Clair Toomey?


Bild: Brooke Wells


Die 25-jährige Amerikanerin Brooke Wells gehört zweifellos zu den stärksten und fittesten Frauen der Welt. Die Tatsache, dass sie als eine von nur fünf Damen weltweit an den diesjährigen CrossFit Games teilnehmen konnte, bezeugt dies. An den Games selber hingegen landete sie auf dem letzten Platz, noch hinter Rookie Haley Adams. Wells schien niemals komplett in der Lage zu sein, ihr ohne Zweifel vorhandenes, gewaltiges Potenzial abzurufen.

Nun scheint für sie die Zeit für Veränderung gekommen zu sein. Vier Jahre lang trainierte Wells unter Ben Bergeron, dem Trainer der u.a. Katrin Davidsdottir zu zwei CrossFit-Games-Titeln verhalf. Wie Wells kürzlich postete, wird sie neu an der Seite von Tia-Clair Toomey unter der Anleitung von Coach Shane Orr trainieren. Orr, Toomeys Ehemann, hat sich in den vergangenen Jahren einen eindrücklichen Leistungsausweis als Trainer erarbeitet: Nicht nur konnte sich seine Gattin viermal in Folge zur fittesten Frau der Welt küren, auch Mat Fraser fuhr die letzten zwei seiner fünf Titel unter Orrs Anleitung ein. Es dürfte in den kommenden Seasons nun interessant sein zu sehen, ob und wie sich Shane Orrs Methoden und Trainingsphilosophie auf Brooke Wells Leistungen niederschlagen.


Speaking of Tia…

Wie Morning Chalk Up kürzlich berichtete, verfolgt die viermalige fitteste Frau der Welt interessante sportliche Ambitionen ausserhalb von CrossFit: Sie möchte mit dem australischen Bob-Team trainieren in der Hoffnung, sich in dieser Disziplin für die Olympischen Winterspiele 2022 zu qualifizieren. Wie Tia in einem Podcast Interview mitteilt, arbeitet sie schon seit 1,5 Jahren auf dieses Ziel hin. Es wäre nicht ihr erster Auftritt auf der Olympischen Bühne: 2016 trat sie in Rio für das australische Team im Gewichtheben an. Damit wurde sie zur ersten Person, die im gleichen Jahr an den CrossFit Games sowie an Olympischen Spielen partizipierte.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am News. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.